Montag, 19. Februar 2018

Besuch in Hohenpeißenberg

Nach einer viel zu kurzen Nacht machten wir uns bereits um 4:30 Uhr von der Jugendherberge aus auf den Weg zur Wetterstation Hohenpeißenberg. Dort hatten wir die Möglichkeit zum einen den Start eines Wetterballons zu beobachten und zum anderen uns über die Arbeit der Wetterforscher zu informieren. Nach einem spannenden und interessanten Gespräch über die Möglichkeiten einer Ozonmessung sowie die anschließende Auswertung, konnten wir uns über eine Führung durch die gesamte Wetterstation freuen. Den krönenden Abschluss bildete die Besichtigung der Aussichtsplattform...!

 

Wir wollen uns an dieser Stelle noch einmal für die einmalige Chance bedanken, einen Einblick in 

die Arbeit der Wetterforschung  erhalten zu haben!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen