Donnerstag, 29. Juni 2017

Auf Fehlersuche...


Ein genauerer Blick auf unsere Platine zeigte, dass diese doch noch gravierendere Brandschäden durch den Kurzschluss davongetragen hatte, was letztendlich auch die Aufzeichnung der Messdaten verhindert hatte. Jetzt heißt es, die Platine sorgfältig zu überarbeiten, unsere Sonde zu optimieren, d.h. die Batterien besser zu isolieren und einige weitere Änderungen vorzunehmen.
Unsere Fehlersuche hat also ergeben, dass wir das ganz sicher besser können. An Starttag 2.2 wird dann hoffentlich alles reibungslos ablaufen.


Der Platinenbrand

Mittwoch, 28. Juni 2017

Luftaufnahmen unserer Kamera


Hier einige Impressionen der Aufnahmen unserer an der Sonde befestigten Kamera: Drei Stunden lang begleitete sie die Reise unserer Sonde in die Stratosphäre und zeichnete eindrucksvolle Luftbilder auf. Am Ende unseres Starttags standen wir staunend vor den Aufnahmen und freuten uns über diesen kleinen aber motivierenden Erfolg. Wir alle warten gespannt auf Starttag 2.2, an dem wir dann hoffentlich unsere Erfahrungen und Pläne einwandfrei umsetzen können.


Letzte Vorbereitungen

Unsere Sonde hebt ab

Köln von oben


Auf ca. 27 km Höhe


Der Ort der Landung 

Dienstag, 27. Juni 2017

Bergung der Sonde

Nach dem erfolgreichen Start in der großen Pause vom Dach der Schule - mit viel Unterstützung - ist es uns erfolgreich gelungen unsere Sonde nach vier Stunden in der Nähe von Wupperthal zu bergen. Ohne große Suche haben wir es geschafft mithilfe der GPS-Tracker den Standort der Sonde direkt nach der Landung zu ermitteln. Dank der genauen Angaben mussten wir nicht einmal lang suchen, sondern konnten unsere Nutzlast unbeschädigt direkt einsammeln. 


Doch beim Auswerten der SD-Karte wurde schnell klar, dass ein Kurschluss zehn Minuten vor dem Abflug mehr Schaden verursacht hat, als angenommen. Trotz Tests bezüglich der Funktion unseres Loggers nach dem neu Verkabeln der Sensorik und dem Löten eines Akkus, wurden während des Fluges keine auswertungsfähigen Daten aufzeichnet.  Unser Flug war jedoch nicht umsonst, wie die eindrucksvollen Kameraaufnahmen zeigen! Fotos des Fluges folgen demnächst...

 

 

 
Kurzschluss zehn Minuten vor dem Start!


Orten der Sonde

Bergung der Sonde

 


Wo wird unser Ballon diesmal landen?


Erfolgreicher Start!

Unser Wetterballon ist erfolgreich gestartet!!!

 

Nach einigen Komplikationen beim Start, wie zum Beispiel einem Kurzschluss unserer Batterie zehn Minuten vor dem Abflug, ist es uns erfolgreich gelungen den Ballon Richtung Stratosphäre auf den 

Weg zu bringen! Jetzt gilt es nur noch ihn in drei Stunden wieder zu finden...

 

Abheben des Ballons




Unterstützung...

Befüllen des Ballons

 

Montag, 26. Juni 2017

Vorbereitungen Start No.2

Aufgrund der aktuellen Wetterlage verschiebt sich unser Start auf morgen, Dienstag den 26.06.17. 

Jetzt heißt es Daumen drücken, dass das Wetter besser wird!


Natürlich müssen wir heute noch einmal unsere ECC-Sonde vorbereiten und kalibrieren, damit wir auch morgen gute Messergebnise erzielen. Mit neu durchdachtem Startsystem und gesammelten Erfahrungen geht es dann morgen mit Sonde in die Luft!

Sonntag, 25. Juni 2017

Starttag No.1

Wir haben heute die Sonde starten lassen, doch leider ist die Verbindungsschnur zwischen Wetterballon und Fallschirm gerissen und so ist der Ballon ohne unsere Box gestartet.


Nun werden wir am Montag oder Dienstag einen zweiten Versuch wagen; das nächste Mal dann mit der Sonde😉...

 

Doch eine gute Nachricht zum Schluss: Nach einer ersten Auswertung der Daten haben wir festgestellt, dass die Sensorik und die Aufzeichnung der gesammelten Daten sehr gut funktioniert haben. 

Aufbau in der Sonde

Befüllen des Ballons



Ballon ohne Sonde

 

Das Wetter wird besser...

Weiter so!

Wo werden wir vorraussichtlich landen?


Der Countdown läuft...

In zwei Stunden ist es soweit: Unser Wetterballon wird in die Luft gehen!

 

Jetzt heißt es nur noch, hoffen das das Wetter besser wird....

Letzter Projekttag vor dem Start

Morgen ist es voraussichtlich so weit: Wir werden unsere Mission durchführen! Nun werden noch letzte Vorbereitungen getroffen: Die Ozonsonde wird kalibriert und Kathode und Anode werden mit der Kaliumiodidlösung befüllt, die letzten Module werden auf das Breadboard gelötet und der Kamerahalter wird mit dem 3D-Drucker ausgedruckt. 

 

Nun hoffen wir nur noch, dass morgen das Wetter mitspielt und wir wie geplant starten können.

Samstag, 24. Juni 2017

Nacht der Technik in Köln

Gestern konnten wir nun endlich unsere Mission einem breiten Publikum an Interessenten bei der Nacht der Technik in Köln (18-24 Uhr) vorstellen. Dies gab uns die Möglichkeit, mit ähnlich Technikbegeisterten ins Gespräch zu kommen, letzte Anregungen entgegenzunehmen und auch andere Projekte kennenzulernen. Es war ein sehr schöner und informativer, wenn auch anstrengender Abend. 

 

Wir freuen uns, einige neue Besucher, die unser Projekt gestern Abend kennengelernt haben, auf unserem Blog willkommen zu heißen.

 







 

Donnerstag, 22. Juni 2017

Letzte Arbeiten an der sekundären Mission

Unsere sekundär Mission befindet sich in den letzten Zügen, bevor es hoffentlich am Sonntag auf große Reise geht!


Unsere Schaltung, welche die Messergebnise so umwandelt, dass unsere Microcontroller sie auslesen kann, ist einsatzbereit und wurde heute ausgiebig gestete! Morgen muss dieser Prozess nur noch in unser Pogramm eingebunden werden...

Mittwoch, 21. Juni 2017

Vorbereitungen für die Nacht der Technik

Die Vorbereitungen für die Nacht der Technik am Freitag laufen auf Hochtouren. Unsere Team T-Shirts konnten wir heute abholen! Auch die To-Do Liste ist geschrieben... 

 

Wir freuen uns nun unsere Mission einem breiten Fachpublikum vorstellen zu können!

Arbeiten an der ECC-Sonde

Die Fertigstellung unserer Mission befindet sich auf der Zielgeraden!

 

Nachdem unsere primäre Mission ihren Test bestanden hat und morgen nur noch auf die finale Platine gelötet werden muss, steht auch unsere sekundäre Mission kurz vor der Fertigstellung! 


Wir sind nun in der Lage, die Ergebnisse, welche uns die Ozonsonde in Form von elektrischen Impulsen liefert, mithilfe einer geeigneten Schaltung messen und aufzeichnen zu können. Erste Skizzen für die Anordnung auf einer Platine sind bereits erfolgt. Somit kann auch hier morgen das Löten erfolgen. 

 

Natürlich muss unsere Mission dann noch ausgiebigen Tests unterzogen werden...

Donnerstag, 15. Juni 2017

Ausgiebiges Testen der Komponenten

Da unser Starttermin näher rückt, haben wir heute unsere Sensorik noch einmal einem mehrstündigen Test unterzogen... mit Erfolg! 

 

Jetzt müssen wir unsere Versuchreihen nur noch auswerten und Übung bekommen!

Montag, 12. Juni 2017

Probemessungen

Erste Erfolge konnten wir beim Pogrammieren und Löten feiern! 

Alle Komponenten unserer primären Mission sind gelötet und somit Einsatzbereit. 

 

Erste Probemessungen haben wir auch schon mit Erfolg durchgeführt. Jetzt muss unser Pogramm nur noch durch die Komponenten der Sekundären Mission erweitert werden. 

 

 

Umzug in unser neues "Basislager"

Am Donnerstag traf sich unser Team für ein besonderes Ereignis:

 

Der Umzug in unseren eigenen Projektraum stand an! 

Nach einigem Schleppen und laufen, hatten wir alle unsere Sachen in unser neues "Basislager" transportiert. Nachdem wir uns gemütlich eingerichtet hatten, konnten wir gleich weiterarbeiten...


Donnerstag, 8. Juni 2017

Startgenehmigung

Unser Starttermin steht fest!

Wir haben unsere Startgenehmigung erhalten und werden Ende Juni auf unserem Schulhof den Wetterballon steigen lassen. 

 


Erneute Fahrt nach Jülich

An unserem freien Tag machten wir uns erneut auf den Weg nach Jülich ins Institut für Energie- und Klimaforschung. Dort trafen wir uns mit Herrn Smith um uns mit der Benutzung unserer ECC-Sonde vertraut zu machen.

Diesmal stand der praktische Teil unseres Besuches an. Aus diesem Grund ging es für uns direkt ins Labor:

Um die Sonde auf ihre Funktion zu testen, starteten wir zunächst eine Versuchstreihe. Nachdem wir diese zu unserer Zufriedenheit abgeschlossen hatten, beschäftigten wir uns mit den Vorbereitungen, die wichtig sind, damit die Sonde einwandfrei funktioniert und um die nötigen Vorbereitungen zu simulieren, die vor dem eigentlichen Starttermin des Wetterballons notwendig sind. Dazu gehörte auch das Ansetzen der Lösungen für die Anode und Kathode sowie das Kalibrieren der Sonde.

Nachdem diese Testreihen erfolgreich abgeschlossen waren, machten wir uns mit reichlich Material ausgestattet, um weitere Testreihen im Hinblick auf den Start des Wetterballons durchführen zu können, auf den Rückweg nach Köln.




 

Dienstag, 6. Juni 2017

Neues Logo!


Löten der Hardware und Vorbereiten der Software

Heute haben wir den größten Teil unserer Hardware fertig bekommen! Ein wichtiger Schritt ist also geschafft....

Nachher fahren wir noch ins Forschungszentrum nach Jülich um uns weitere Tipps und Trick im Bezug auf unsere ECC-Sonde geben zu lassen. 

 

Beim Löten



Donnerstag, 1. Juni 2017

Nacht der Technik

Wir freuen uns am 23. Juni 2017 bei der Nacht der Technik in Köln vertreten zu sein!

Ihr wollt mehr erfahren?

Hier findet ihr weitere Informationen:

 www.nacht-der-technik.de/erzbischoefliche-ursulinenschule-koeln/